• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Gruppenmusizieren

 bfb absendermarke_erweitert_03      bdo

Das Gruppenmusizieren

Durch Bündnisse für Bildung zwischen Musikvereinen und lokalen Kooperationspartnern soll insbesondere in ländlichen und strukturschwachen Regionen der Bildungsarmut von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6-18 Jahren aktiv entgegengewirkt werden.

Durch integrative Maßnahmen und Einbeziehung von Gleichaltrigen sollen vor Ort verwurzelten Musikvereinen den Heranwachsenden bei der Ausgestaltung einer eigenen Persönlichkeit helfen und damit die Gesellschaft nachhaltig fördern. Schließlich sind Musikvereine überproportional stark in ländlichen Regionen vertreten und gestalten das soziale Leben vor Ort in vielfacher Hinsicht selbst mit. Gerade an diesn Orten können infrastrukturelle Defizite durch Bündnisse für Bildung daher durch die sich hauptsächlich auf ehrenamtliches Engagement stützenden Musikvereine besonders gut ausgeglichen werden.

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände legt als Dachverband des instrumentalen Laienmusizierens bei den einzelnen Maßnahmen besonderen Wert auf den integrativen Charakter von musikalischer Bildung, der weit über das reine Musizieren hinaus geht.

Wir vom Musikverein Bartholomä sind sehr stolz in dieses Förderprogramm aufgenommen worden zu sein und wir stellen uns gerne dieser großartigen Aufgabe. Gemeinsam mit der Laubenhartschule Bartholomä und dem Förderverein der Laubenhartschule setzen wir dieses Projekt neben der Rhythmusgruppe und dem Instrumentenkarussell auch mit dem Gruppenmusizieren um.

Finanziell getragen wird dieses außergewöhnliche Projektprogramm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Musikverein Bartholomä